Digitale Leitsysteme 2017-11-13T11:38:05+00:00

Digitale Leitsysteme sind modern und zeitgemäß

Digitale Leitsysteme sind Teil der Familie der Leitsysteme. Zumeist sind sie ein eigenständiger Teil innerhalb eines komplexen Leitsystems zur Führung von Besuchern. Somit kann das digitale Leitsystem mit barrierefreien und touristischen Leitsystemen kombiniert werden.

Digitale Leitsysteme – ein Standortfaktor

Jedes moderne Unternehmen und jede öffentliche Einrichtung sind heute angehalten ein professionelles Leitsystem zu integrieren. Besucher möchten nicht lange nach dem Weg suchen, sondern intuitiv geleitet werden. Denn Wege in komplexen Gebäuden ohne Hilfe zu finden ist nervenaufreibend und zeitaufwendig.

Anwendung von digitalen Leitsystemen

Wie bereits erwähnt werden digitale Leitsysteme zumeist in Kombination mit anderen Leitsystemen kombiniert. Dabei gibt es beispielsweise Türschilder, welche eine digitale Anzeige haben und so stetig flexibel genutzt werden können. Für die Montage gibt es spezielle Wand- oder Deckenhalterungen. Es gibt digitale Systeme, die einen eigenen Stromanschluss benötigen und solche, die mit einem internen Akku versehen sind. Selbst die Technologie des Epapers wird heutzutage für Türbeschilderungen genutzt.

So lassen sich Türschilder ohne Stromanschluss eine sehr lange Zeit betreiben. Strom wird bei dieser innovativen Technologie nur verbraucht, soweit die Anzeige verändert wird. Je nach Ausführung kann mittels Netzwerk oder einfacher Steckverbindung neue Information in das System geladen werden.

Eine andere Möglichkeit sind sogenannte digitale Stelen. Diese bilden zumeist einen Informationspunkt in einem Foyer und informieren umfangreich über die Wegmöglichkeiten und das Gebäude. Diese digitalen Stelen gibt es mit einem Bildschirm und sogar mit einem bedienbaren Touchfeld. Diese Stelen gibt es in Ausführungen für den Außen- sowie Innenbereich.

Digitale Leitsysteme als Voraussetzung für Barrierefreiheit

Für barrierefreie Leitsysteme kann es sogar nötig sein, einen Teil der digitalen Leitsysteme zu übernehmen. Neben der üblichen Beschriftung mit Braille- und Pyramidenschrift ist das Zwei-Sinne-Prinzip ein wichtiger Bestandteil der Barrierefreiheit. So wird neben visueller Information entweder haptische oder auditive Information kommuniziert. Die Haptik wird durch bereits genannte Braille- und Pyramidenschrift gewährleistet. Auditive Informationen können mittels Sprachausgabe an einer digitalen Stele erbracht werden.

Neues von Imhof

mehr Artikel zeigen

Der Ablauf bei Imhof Werbung

20 %

Anfrage

40 %

Beratung

60 %

Angebot und Planung

80 %

Produktion

100 %

Montage

Kontaktieren Sie uns

Uns von Imhof Werbung ist es wichtig für Sie das beste Ergebnis zu schaffen. Daher beraten wir Sie gerne unverbindlich. Sie haben schon Ideen, einen Grundriss oder sogar Zeichnungen? Schicken Sie diese gleich mit. Das hilft uns im Beratungsablauf weiter.

Gerne übernehmen wir im Planungsprozess auch die Stellung eines Bauantrages. Sollten Sie dies selbst erledigen wollen, haben wir hier eine kleine Unterstützung für Sie.

Kontakt

Imhof Werbung

Kranichstraße 8

90427 Nürnberg

T. 0911- 660 100 0

F. 0911- 660 100 22

office@imhof-werbung.de