Touristische Leitsysteme sind mehr als eine bloße Beschilderung. Sie geben Orientierung, führen Ortsfremde zum Ziel und verleihen Räumen eine Identität. Herausforderungen für eine gelingende Stadtplanung und den landschaftsbezogenen Tourismus mit dem Anspruch an einen homogenen imagefördernden Auftritt im öffentlichen Raum sowie einer Präsentation der richtigen Information am richtigen Platz.

Leit- und Informationssysteme im öffentlichen Raum, auf Plätzen und in Gebäuden sind eine fordernde Aufgabe für Stadtplaner und Gemeinden. Sie gehören zu den wichtigsten Infrastrukturen für den urbanen und landschaftsbezogenen Tourismus. Ein gutes touristisches Leitsystem gibt Ortsunkundigen Orientierung, sorgt dafür, dass Ziele leicht gefunden und Besucher intuitiv geführt werden. Beschilderungen, Informationssysteme und Wegweiser sind in diesem Sinne das Rückgrat einer zeitgemäßen Infrastruktur im Siedlungsraum und einem ländlichen Umfeld, die auf touristische Sehenswürdigkeiten, wertvolle Kulturstätten (Museen, Theater), historische Bauwerke, Naturdenkmale, aber auch Hotel- und Gastronomiebetriebe zielführend hinweisen sowie Wegstrecken und Routen zweifelsfrei identifizieren lassen.

Leitsysteme im Kontext eines erfolgreichen Städte- und Tourismusmarketing

In diesem Kontext sind Leitsysteme eng mit den Anforderungen eines erfolgreichen Städte- und Tourismusmarketing verknüpft. Einerseits sollen Besucher mit einem guten Gefühl und sicher zu ihren individuellen Zielen geführt werden, andererseits sind Leitsysteme unverwechselbar und identitätsstiftend mit der Stadtgeografie oder mit naturnahen Räumen (Wegweiser auf Wanderwegen) verbunden und transportieren das Image von Urbanität oder die Besonderheiten im ländlichen Raum. Beschilderungskonzepte, die Orientierung geben, tragen wesentlich zur Aufwertung einer Stadt oder Gemeinde und ihren Leistungen bei: Touristische Leitsysteme sollten in puncto Gestaltung einer ganzheitlichen, homogenen Außendarstellung entsprechen, richtig platziert, eindeutig identifizierbar sein und den gesetzlichen Anforderungen für Außenanlagen an Stabilität bzw. Verkehrssicherheit entsprechen. Imhof Werbung ist mit seinen innovativen Gestaltungslösungen und der Erfahrung im Bereich Werbetechnik aus über vier Jahrzehnten bundesweit an Ihrer Seite.

Vom Leid-System zum Leitsystem

Ganzheitliche Konzepte sind in diesem Zusammenhang der Schlüssel für eine optimale Orientierung und Außenwirkung zugleich. Leider bleiben vielerorts die realen Verhältnisse hinter einem wünschenswerten Standard für Leitsysteme zurück. Der sprichwörtlich gewordene „Schilderwald“ steht einer einfachen Identifikation von Räumen, Richtungen und Zielen häufig im Weg. Hier wird aus einem Leitsystem ein „Leid-System“ der Desinformation.

In vielen Zusammenhängen überfordern Beschilderungen und Wegweiser den Betrachter und geben dem Ortsfremden mitunter Rätsel auf. Wahrnehmungspsychologische und -physiologische Aspekte sollten hier in einem planerischen Gesamtkonzept nicht fehlen, wenn Kommunikation im öffentlichen Raum gelingen soll. Dazu gehören mithin auch Überlegungen zu einer Präsentation der richtigen Inhalte am richtigen Ort. Diese komplexen Zusammenhänge gehören zu den Grundaufgaben im Bereich der Signaletik (vom französischen signalétique). Orientierung im öffentlichen Raum heißt: Den richtigen Weg finden, sich auf dem richtigen Weg fühlen und darin bestätigt werden. Informationsangebote müssen effektiv wahrgenommen und erfasst werden können. Beauftragen Sie einen erfahrenen Fachplaner wie Imhof Werbung in Nürnberg mit der Gesamtplanung und Realisierung von touristischen Leitsystemen.

Moderne ganzheitliche Konzepte

Zu einem Gesamtkonzept für touristische Leitsysteme im Sinne der Signaletik gehören Gestaltungsfragen wie geeignete Schrifttypen, Farbcodes oder Piktogramme, die durch ihren verständlichen Zeichencharakter ins Auge fallen und eine störungsfreie Identifizierung ermöglichen. Mit Blick auf ausländische Besucher sollten solche Zeichensysteme neutral gegenüber Kultur und Bildung sein, global verständlich, anschaulich und eindeutig. Im Outdoorbereich können heute mittels Stelen Informationen angezeigt und schnell an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzliche Hinweise auf den Ort oder die Wetterlage sind jederzeit abrufbar. Multimedial können auf Wunsch auch Filme und Audiodaten (mehrsprachig) eingespielt werden. Mitunter ein deutlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Präsentationslösungen für eine „barrierefreie“ Kommunikation von Inhalten für Menschen mit Behinderung.

Beschilderungen, Wegweiser, Informationsstelen, Pylonen, Pultschilder, Plakatwände: Touristische Leit- und Informationssysteme sind unerlässlich für unsere Orientierung, prägen wesentlich unsere Erfahrung im öffentlichen Raum und spiegeln das informationelle Selbstverständnis von Städten und Gemeinden. Als Ihr Fachpartner für Werbetechnik ist Imhof Werbung in Nürnberg mit den richtigen Präsentationslösungen Ihr Ansprechpartner für zukunftsfähige Konzepte für „touristische Leitsysteme“.

Rufen Sie uns einfach an oder nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf.